News

South Dortmund Soccers 2:6 FCK Sölde! Murati macht den Edeljoker

29.09.2021 um 07:38 Uhr


South Dortmund Soccers 2:6 FCK Sölde! Murati macht den Edeljoker

Aufstellung: Schadwell, Kamara (52.min P. Fischer), Tekin, Trajkovski, Oskin, Karimi, Martin (C), Kurtbas, Qerimi, Sahan (45.Min Murati), Aydin

Tore:
0:1  41.Min Qerimi (99)
0:2  56.Min Martin (10)
0:3  61.Min Murati (2)
0:4  64.Min Murati (2)
2:5  76.Min Sahan (4)
2:6  88.Min Qerimi (99)

Besondere Vorkommnisse

Gelbe Karte: 60.Min Murati (2)

Am Sonntag, den 26.09.2021 empfingen die South Dortmund Soccers den FCK Sölde. Der FCK hatte noch eine Rechnung mit den Soccers offen, da diese vor gut zwei Wochen das Pokalspiel - auch wenn nur gegen die Zweitvertretung der Sölder - mit 7:0 für sich entscheiden konnten. Die Gäste aus Sölde mussten verletzungsbedingt auf Nikolas Kaposty (15) und Mahmut El-Fassi (14) verzichten. Auch Torwart Malko Homburg (1) und Anas El-Bouazzati (7) fehlten krankheitsbedingt. So startete Erkan Tekin (11) nach 14-monatiger Pause sein Comeback für den FCK Sölde und Arxhent Qerimi (99) und Selami Aydin (9) kehrten zurück in die Startelf. Knapp 40 Zuschauer sahen am Goystadion in Hörde eine packende 1. Halbzeit. Spielstarke Sölder drängten die Soccers tief in die eigene Hälfte, doch die Hausherren hielten kämpferisch dagegen und lauerten auf Konter. Kurz vor der Halbzeit konnte der FCK dann in der 41. Minute durch Arxhent Qerimi (99) mit 1:0 in Führung gehen. Qerimi (99) beförderte den Ball per Gewaltschuss aus kürzestester Distanz ins Tornetz. Zur zweiten Halbzeit (45.Min) brachte Trainer Marvin Weinand dann Jasin Murati in das Spiel. Der Albaner beflügelte vor allem die grün-weiße Offensive und leitete durch platzierte Pässe in die Tiefe immer wieder Torchancemöglichkeiten für die Gäste ein. Das Tor des Tages erzielte dann kurze Zeit später Kapitän Marcel Martin (10) durch einen unhaltbaren Freistoß in den Torwinkel. Die South Dortmund Soccers, die ein hohes Tempo in der ersten Halbzeit gegangen sind und vor allem durch Kampf und Willenstärke dem FCK die Stirn geboten haben, wirkten dann gerade in dieser Phase des Spiels müde und verwundbar. Das nutze,  der aufgrund von Trainingsrückstand erst in der 2. Halbzeit spielende Jasin Murati (2) dann gleich doppelt aus und bezwang die gegnerische Abwehr zum 3:0 in der 61. Minute und zum 4:0 in der 64. Minute.

Saman Karami (17) sorgte dann nur fünf Minuten später durch einen unnötigen Ballverlust im Aufbauspiel für den Anschlusstreffer der Soccers zum 1:4. Die Gäste mobilisierten durch den Treffer noch einmal ihre Kräfte und pressten schon tief in der Sölder Hälfte. Ein erneuter individueller Fehler ließ die Soccers nur Minuten später erneut jubeln. Der ansonsten herausragende Murati verlor leichtsinnig im Dribbling den Ball und musste mit ansehen, wie der Gastgeber den darauf folgenden Konter zum 2:4 ausnutzte. Die schwarz gelben machten hinten offen um vergebens eine Aufholjagd zu starten. Im Minutentakt gelang es den Gästen zu kontern und nur ein überragender Soccer-Keeper Malte Terveen konnte weitere Gegentreffer verhindern. Zum Schluss bediente dann Sahan (4) den freistehenden Qerimi (99) der in der 76. Minute mit seinem Doppelpack das 5:2 erzielen konnte. Zwei Minuten vor dem Ende revanchierte sich dann der zweifache Torschütze und legte den Ball quer auf Sahan (4) der dann zum 6:2 Endstand traf.

Geschrieben von: Nico
 

FC Brünninghausen III 0:4 FCK Soelde! Schadwell hält die Punkte fest!

22.09.2021 um 10:20 Uhr


 

Aufstellung: Schadwell, Kamara, Trajkovski, El-Fassi, Oskin, Karimi, Martin (C), Kaposty (45.Min Murati), Sahan, Kurtbas (32.Min Qerimi), El-Bouazzati (45.Min Aydin)

 

Tore:

0:1 54.Min Murati (2)

0:2 64.Min Qerimi (99)

0:3 86.Min Sahan (4)

0:4 89.Min Aydin (9)

 

Besondere Vorkommnisse:

gelbe Karte: 22.Min Schadwell (1)

66.Min Kamara (3)

78.Min Trajkovski (27)

 

rote Karte: -

 

Am Sonntag, den 12.09.2021 empfing der FC Brünninghausen III den FCK Sölde. Michael Schadwell (1) startete für den angeschlagenen Malko Homburg (12) im Tor der Sölder. Des Weiteren blieben die Torjäger Selami Aydin (9), Arxhent Qerimi (99) und Spielmacher Jasin Murati (2) aufgrund mangelnder Leistung im Pokal vorerst auf der Bank. Der Gastgeber startete gut in das Spiel und bereitete dem FCK gerade in der ersten halben Stunde arge Probleme. Keeper Michael Schadwell parierte gleich mehrmals und konnte somit einen Rückstand vermeiden. Nach 20 Minuten setzte sich dann Anas El-Bouazzati (11) stark im gegnerischen 16-Meter Raum durch, ehe er vor dem Torabschluss zu Fall gebracht worden ist. Den anschließenden Elfmeter setzte Nikolas Kaposty (15) lediglich an den Pfosten und vergab somit die Chance auf die Gästeführung. Nur 5 Minuten später zeigte der Unparteiische Selim Tulumcu erneut auf den Punkt. Dieses Mal jedoch für den FC Brünninghausen III. Doch auch hier zeigte der Schütze Nerven und Torwart Michael Schadwell (1) konnte den Strafstoß parieren. Trainer Marvin Weinand brachte dann in der 32. Minute Arxhent Qerimi (99) für den wieder genesenen aber noch nicht 100% einsatzbereiten Oguzhan Kurtbas (36) in das Spiel. Nach weiteren Tormöglichkeiten für den Gastgeber rettete sich der FCK mit einem bescheidenen 0:0 in die Halbzeitpause. Mit den Einwechslungen von Selami Aydin (9) und Jasin Murati (2) änderte sich dann in der 2.Halbzeit das Spielgeschehen. Der Gast aus Sölde kombinierte, ließ den Ball laufen und erspielte sich Torchancen. Nach Vorlage von Saman Karimi (17) in der 54. Minute platzierte der eingewechselte Jasin Murati (2) den Ball aus knapp 20 Metern in das Tornetz. Nur 10 Minuten später traf dann der nächste eingewechselte Spieler des FCK's. Arxhent Qerimi (99) bezwang den Brünninghausener Schlussmann mit einem Schuss in das rechte Eck, Der FC Brünninghausen III drängte auf den Anschlusstreffer doch scheiterte weitere Male an dem atarken Michael Schadwell (1). Durch die offensive Spielweise der Brünninghausener ergaben sich mehrere Kontermöglichkeiten für die Sölder. Can Bayram Sahan (4) nutze in der 86.Minute einer dieser Möglichkeiten zu der vorzeitigen Entscheidung zum 0:3. Den Schlusspunkt setze dann der dritte eingewechselte Spieler der Gäste. Selami Aydin (9) schob in der 89. Minute den Ball zum 0:4 Endstand ein und belohnte sich mit seinem 2. Saisontreffer. Am Ende war es ein unbezwingbarer Michael Schadwell (1) und die klare Antwort der zuvor auf die Bank degradierten Einwechselspieler Jasin Murati (2), Arxhent Qerimi (99) und Selami Aydin (9) die einen großen Anteil an dem zweiten Auswärtssieg der Sölder hatten.

Normal 0 21 false false false DE X-NONE X-NONE /* Style Definitions */ table.MsoNormalTable {mso-style-name:"Normale Tabelle"; mso-tstyle-rowband-size:0; mso-tstyle-colband-size:0; mso-style-noshow:yes; mso-style-priority:99; mso-style-parent:""; mso-padding-alt:0cm 5.4pt 0cm 5.4pt; mso-para-margin:0cm; mso-pagination:none; mso-hyphenate:none; text-autospace:ideograph-other; font-size:12.0pt; font-family:"Times New Roman",serif; mso-bidi-font-family:"Lucida Sans"; mso-font-kerning:1.5pt; mso-fareast-language:ZH-CN; mso-bidi-language:HI;}

Geschrieben von: Nico
 

Grashüpfer Olpkebach 2:3 FCK Sölde! Auswärtssieg trotz Verletzungspech!!

22.09.2021 um 10:19 Uhr


 

Aufstellung: Homburg, Kamara, Trajkovski, El-Fassi (8.Min Karami), Kaposty (16.Min Smriko), Oskin, Martin (C), El-Bouazzati, Qerimi, Novikov (45. Min Sahan), Aydin (81.Min Vejseljoski)

 

Tore:

1:1 13.Min Aydin (9)

1:2 29.Min Novikov (2)

2:3 72.Min Sahan (4)

 

Besondere Vorkommnisse:

gelbe Karte: 38.Min Kamara (3)

59.Min Smriko (17)

88.Min Qerimi (7)

 

rote Karte: -

 

Am Sonntag, den 05.09.2021 fand das zweite Saisonspiel zwischen den Grashüpfern Olpkebach und dem FCK Sölde statt. Bereits nach nur 2 Minuten konnte der Gastgeber mit der ersten Standardsituation des Spiels in Führung gehen. Nach einer Ecke köpfte der völlig freistehende Christopher David Brezing aus kürzester Distanz zur 1:0 Führung ein. Der FCK Sölde zeigte sich jedoch unbeeindruckt von dem schnellen Gegentor und erhöhte umgehend den Druck. Bei einem Konter der Gastgeber verletzte sich dann Innenverteidiger Ahmed „Mahmut“ El-Fassi (14) ohne Fremdeinwirkung seines Gegenspielers und konnte nach 8. Minuten nicht mehr weitermachen. So wechselte FCK Sölde Trainer Marvin Weinand den Torschützen aus der Vorwoche, Saman Karimi (8) ein und zog dafür Nikolas Kaposty (15) in die Innenverteidigung. Nach dem nur wenige Minuten später Olpkebach-Keeper Christian von der Ecken den Torversuch von Arxhent Qerimi (7) grandios vereiteln konnte, war es dann in der 13. Minute Selami Aydin (9) der den starken Goali der Grashüpfer bezwang und den Ausgleichtreffer zum 1:1 erzielte. Mit dem Ausgleich gewann der FCK zunehmend Selbstvertrauen und übernahm das Spielgeschehen. Doch nur 5 Minuten später verletze sich auch der zweite Innenverteidiger Nikolas Kaposty (15) bei einem Zusammenprall schwer und musste ebenfalls verletzungsbedingt in der 16.Minute ausgewechselt werden. Ihn ersetze Außenverteidiger Marvin Smriko (17). Der FCK erspielte sich gleich mehrere Torchancen, scheiterte jedoch immer wieder an dem Torwart der Gastgeber. In der 29. Minute traf dann Michael Novikov (2) mit einem unhaltbaren Distanzschuss zum verdienten 1:2. Durch die mehrfach bedingten Umstellungen in der Defensive waren es gerade die langen und platzierten Abschläge des Torhüters, die den FCK in Bedrängnis brachten. Genau aus so einer Situation erzielten die Gastgeber kurz vor der Halbzeitpause in der 41.Minute das 2:2. Pünktlich zur 2. Halbzeit brachte der FCK dann Can Bayram Sahan (4) für Michael Novikov (2). Sahan (4) kurierte zuletzt eine Erkältung aus, weshalb der Rechtsaußen noch nicht über die volle Distanz gehen konnte. Es schien fortan als wolle der Gastgeber das Unentschieden über die Spielzeit bringen und beschränkte sich vor allem auf die Defensive. Der FCK übernahm die Oberhand und blieb weiterhin gefährlich. In der 71. Minute parierte der Gäste Keeper einen platzierten Ball von Selami Aydin (9) und konnte den darauffolgenden Nachschuss von Can Bayram Sahan (4) ebenfalls abwehren. Doch Sahan ließ nicht nach und verwertete dann den dritten Versuch zum verdienten 2:3 Endstand. Kurz vor Ende verletzte sich dann noch der eingewechselte Pierre Vejseljoski (18) und Kapitän Marcel Martin (10). Am Ende ist es dann ein verdienter Auswärtssieg, der aufgrund der vielen Verletzten jedoch auch einen bitteren Beigeschmack mit sich bringt.

Normal 0 21 false false false DE X-NONE X-NONE /* Style Definitions */ table.MsoNormalTable {mso-style-name:"Normale Tabelle"; mso-tstyle-rowband-size:0; mso-tstyle-colband-size:0; mso-style-noshow:yes; mso-style-priority:99; mso-style-parent:""; mso-padding-alt:0cm 5.4pt 0cm 5.4pt; mso-para-margin:0cm; mso-pagination:none; mso-hyphenate:none; text-autospace:ideograph-other; font-size:12.0pt; font-family:"Times New Roman",serif; mso-bidi-font-family:"Lucida Sans"; mso-font-kerning:1.5pt; mso-fareast-language:ZH-CN; mso-bidi-language:HI;}

Geschrieben von: Nico
   

FCK Sölde 1:2 Genclerbirligi Hörde! Spannender Auftaktkrimi am Rosengarten!

22.09.2021 um 10:18 Uhr


 

Aufstellung: Homburg, Kamara, Trajkovski, El-Fassi (80.min Smriko), Oskin, Karami, Martin (C), Kaposty (45. min Murati), Qerimi, Sahan (76.min A.Fischer), El-Bouazatti (45.min Aydin)

Tore: 1:2 62.min Karami (8)

Besondere Vorkommnisse:

gelbe Karte: 52.min Kamara (3)

73.min Karami (8)

rote Karte: -

Nach 10-monatiger Pause aufgrund der Covid-19 Pandemie empfing der FCK Sölde am Sonntag, den 29.08.2021 den Aufstiegsfavoriten Genclerbirligi Hörde zum ersten Pflichtspiel der Saison 2021/2022. Rund 80 Zuschauer verfolgten ein packendes, spannendes und temporeiches Fußballspiel. Beide Teams schenkten sich von Beginn an nichts und erspielten sich schon in den Anfangsminuten gute Torchancen. In der 8. Minute traf Can Sahan (4) zum vermeintlichen 1:0 ehe der Schiedsrichter Marcel Jürgens das Tor aufgrund einer Abseitsposition aberkannte. Nach guten Chancen auf beiden Seiten, in einem eher vom Niveau hochwertigem Kreisligaspiel, gelang dem Gast aus Hörde dann in der 25. Minute die Führung. Doch auch nach der Führung blieb das Tempo unverändert hoch und es ging weiterhin auf und ab. Kurz vor der Pause versuchte der FCK auf den Ausgleichstreffer zu drücken und kassierte durch einen stark herausgespielten Konter in der 40.Minute das 0:2. In der zweiten Halbzeit wechselte der Gastgeber dann Torjäger Aydin (9) und Spielmacher Murati (2) ein. Mit den Wechseln übernahm der FCK fortan das Spiel und dominierte das Geschehen bis in das letzte Drittel. Dort gelang es den Söldern jedoch zu selten Lösungen zu finden. Dies lag unter anderem an dem fehlenden Quäntchen Glück, aber auch an der starken und disziplinierten Abwehrleistung des Gastes. Das Spiel wurde robuster und die Zweikämpfe wurden härter, so dass der Gast in der 56. Minute eine gelb rote Karte wegen doppeltem Foulspiel hinnehmen musste. In Überzahl erzielte dann Saman Karami (8) in der 62. Minute den hochverdienten und längst überfälligen Anschlusstreffer zum 1:2. Die restliche halbe Stunde verteidigte der Gast diszipliniert und lauerte auf Kontermöglichkeiten. Murati scheiterte gleich mehrmals an dem Schlussmann der Hörder und auch der gut platzierte Kopfball von Aydin ging knapp über das Tor. Bis zum Abpfiff stürmte grün-weiß auf das gegnerische Tor, konnte den Ausgleichstreffer jedoch nicht mehr erzielen. So musste der FCK die erste Niederlage im ersten Pflichtspiel hinnehmen. Das Fazit von Trainer Marvin Weinand fiel nach dem Spiel entsprechend ehrlich aus: „Erst einmal ist Gencler eine verdammt starke Mannschaft! Sie haben das heute clever gemacht und hatten fast auf alles eine Lösung. Wir haben es bis in das letzte Drittel gut gemacht, jedoch müssen wir uns auch fairer Weise ankreiden, dass wir gerade unsere Angriffe in Überzahl nicht intelligent zu Ende gespielt haben. Eine Punkteteilung wäre mit Sicherheit auch gerecht gewesen, aber das sollte dann halt nicht sein.“ Nächste Woche muss der FCK auswärts gegen die Grashüpfer Olpkebach ran.

Normal 0 21 false false false DE X-NONE X-NONE /* Style Definitions */ table.MsoNormalTable {mso-style-name:"Normale Tabelle"; mso-tstyle-rowband-size:0; mso-tstyle-colband-size:0; mso-style-noshow:yes; mso-style-priority:99; mso-style-parent:""; mso-padding-alt:0cm 5.4pt 0cm 5.4pt; mso-para-margin:0cm; mso-pagination:none; mso-hyphenate:none; text-autospace:ideograph-other; font-size:12.0pt; font-family:"Times New Roman",serif; mso-bidi-font-family:"Lucida Sans"; mso-font-kerning:1.5pt; mso-fareast-language:ZH-CN; mso-bidi-language:HI;}

Geschrieben von: Nico
 

UPDATE Spielabbruch TuS Kruckel II vs. FCK Sölde und Spielabbruch FCK Sölde vs. ÖSG Viktoria Dortmund III

22.09.2021 um 10:15 Uhr


 

Die Saison 20/21 endete aufgrund der Covid-19 Pandemie frühzeitig für den FCK Sölde auf dem 3. Tabellenplatz. Für große Aufregung sorgten jedoch zuletzt die beiden Spielabbrüche gegen den TuS Kruckel II und die ÖSG Viktoria Dortmund III. Auch in den Medien wurde hierüber berichtet. Der FCK Sölde erhielt daraufhin viele negative Bemerkungen und es folgten wüste Unterstellungen und falsche Informationen.

Mit Beginn der neuen Saison 2021/2022 wurden die Geschehnisse vor dem Sportgericht aufgearbeitet und es wurden folgende Urteile gefällt: Unser Spieler Dustin Schuhmacher wurde zu Recht wegen unsportlichem Verhalten zu einer Pflichtspielsperre von 5 Spielen verurteilt. Eine harte aber nachvollziehbare Entscheidung.

Allerdings möchten wir noch einmal darauf hinweisen, dass es sich bei den Berichten in den Medien nicht um unsportliches Verhalten handelte, sondern um die Anschuldigung, dass unser Spieler den Schiedsrichter mit geballten Fäusten über den Platz jagte und dieser sich daraufhin in Sicherheit bringen musste. Wäre dies tatsächlich der Fall gewesen, wäre das Strafmaß mit Sicherheit deutlich höher ausgefallen und es wären verständlicher Weise weitere zivilrechtliche Schritte gegen ihn eingeleitet worden.

Wir möchten betonen, dass wir dieses Verhalten - auch wenn es sich nicht so abgespielt hat wie zuvor von den Medien berichtet worden ist - in keinster Art und Weise tolerieren und der Spieler für sein Fehlverhalten zu Recht bestraft worden ist. Selbstverständlich entschuldigte sich unser Teammitglied im Anschluss bei allen Beteiligten für sein unsportliches Verhalten.

Auch in dem Spiel FCK Sölde vs. ÖSG Viktoria Dortmund III fällte das Sportgericht eine Entscheidung. Das Spiel wurde trotz des Spielstandes von 2:3 nicht gewertet und der FCK Sölde wurde freigesprochen. Die Medien berichteten hier ebenfalls von Faustschlägen und Beleidigungen. Des Weiteren erhielten wir Vorwürfe von Unbeteiligten, dass rassistische Äußerungen gefallen worden wären. Das ist beschämend und absurd. Gerade der FCK Sölde ist bekannt als ein multikultureller Sportverein, der Menschen aus aller Welt vereint.

Die jeweiligen Urteile des Sportgerichts waren uns bereits im Vorfeld klar. Genau so haben wir bereits im Vorfeld sämtliche Anschuldigungen und Behauptungen dementiert und von uns gewiesen. Anhand von Videomaterial und unparteiischen Zeugenaussagen konnten wir belegen, dass sämtliche Anschuldigungen nicht der Wahrheit entsprochen haben.

Normal 0 21 false false false DE X-NONE X-NONE /* Style Definitions */ table.MsoNormalTable {mso-style-name:"Normale Tabelle"; mso-tstyle-rowband-size:0; mso-tstyle-colband-size:0; mso-style-noshow:yes; mso-style-priority:99; mso-style-parent:""; mso-padding-alt:0cm 5.4pt 0cm 5.4pt; mso-para-margin:0cm; mso-pagination:none; mso-hyphenate:none; text-autospace:ideograph-other; font-size:12.0pt; font-family:"Times New Roman",serif; mso-bidi-font-family:"Lucida Sans"; mso-font-kerning:1.5pt; mso-fareast-language:ZH-CN; mso-bidi-language:HI;}

Geschrieben von: Nico
   

Seite 1 von 3

Nächste Spiele

03.10.2021

FCK Sölde vs. TUS Kruckel II

Anstoß: 15:00 Uhr

 

Der Verkauf am Vereinsheim ist geöffnet. Kommt zahlreich!